Leistungen der Sozialversicherung

Die umgangssprachlich bekannte “Gratis-Zahnspange” auf Kassenkosten wird seit Anfang Juli 2015 auch in St. Veit/Glan angeboten. Dr. Bernhard Pseiner bietet in der zahnärztlichen Ordination in der Grabenstraße 12 das gemeinsam von Kieferorthopäden und Krankenkassen beschlossene neue Leistungspaket für mehr Zahngesundheit an.

“Viele Kinder und Jugendliche sind von Zahnfehlstellungen betroffen. Oftmals zeigen sich die tatsächlichen Folgen erst im Erwachsenenalter”, so Dr. Pseiner. Die neuen Leistungen umfassen frühkindliche Behandlungen mit abnehmbaren Geräten sowie festsitzende Zahnspangen bis zum 18. Lebensjahr - so können Folgeschäden vermieden werden.


Beratung gibt Aufschluss

Im Rahmen eines persönlichen Beratungsgesprächs kann geklärt werden, wer eine solche kostenlose Behandlung in Anspruch nehmen kann. Entscheidend dafür ist der Schweregrad der Zahnfehlstellung, der auf Basis einer international gültigen Skala gemessen wird. “Obwohl die Behandlungskosten übernommen werden, dürfen Mitarbeit und Motivation der jungen Patienten nicht fehlen”, so der Kieferorthopäde. “Auch wenn wir erst am Beginn stehen, ist die Idee der kostenfreien Behandlung ein gesundheitspolitischer Meilenstein und ist imstande, soziale Benachteiligungen zu verhindern.”

Weitere Informationen zur “Gratis-Zahnspange” finden Sie unter "Die kostenfreie Zahnspange als neue Leistung der Kärntner GKK” oder hier.


Breites Spektrum an Behandlungsmethoden

Für jede Zahn- oder Kieferfehlstellung gibt es verschiedene Möglichkeiten zur Korrektur. Eine Behandlung eines Vorschulkindes mit Milchgebiss benötigt eine gänzlich andere Technik als eine Regulierung bei Erwachsenen, die vielleicht gar nicht mehr alle eigenen Zähne haben. Ob abnehmbar oder festsitzend behandelt werden kann, wird im Rahmen einer detaillierten Planungsphase gemeinsam mit dem Patienten zu Beginn entschieden.

In der modernen Kieferorthopädie kann auch den ästhetischen Ansprüchen der Patienten jeder Altersgruppe Rechnung getragen werden. Die Möglichkeiten reichen von transparenten Brackets mit weniger sichtbaren Drähten bis hin zu durchsichtigen Schienen, die komplett ohne Metall Zähne bewegen können.

Lassen Sie sich einfach & kostenlos beraten!

Dr. Bernhard Pseiner

  • Zahnmedizinstudium an der Medizinischen Universität Wien, ab 2008 an der Abteilung für Kieferorthopädie (Vorstand Univ.-Prof. Dr. Hans-Peter Bantleon) der Bernhard Gottlieb-Universitätszahnklinik in Wien tätig: zunächst Weiterbildungsassistent, dann Universitätslektor bis zur Rückkehr nach Kärnten im Dezember 2013.

  • Preise und Vorträge bei nationalen Fachkongressen, Publikationen in internationalen wissenschaftlichen Journalen.

  • Seit 2013 provisorisches Mitglied des European Board of Orthodontists (= internationale „KFO-Zertifizierung“).

  • Seit Februar 2014 Oberarzt (Bereich Kieferorthopädie) an der Abteilung für Mund-, Kiefer- & plastische Gesichtschirurgie (Vorstand Univ.-Prof. DDr. Gert Santler) im Klinikum Klagenfurt am Wörthersee.

Allgemein beeideter & gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für Kieferorthopädie

Mitglied beim Verband der Österreichischen Kieferorthopäden
Mitglied der European Orthodontic Society

Dr.Bernhard Pseiner

Kontakt

  • +43 4212 45690
  • Grabenstraße 12
    9300 St. Veit an der Glan
  • mail@pseiner.at

Impressum



Dr. med. dent. Bernhard Pseiner

Vertragsfacharzt für Kieferorthopädie
Grabenstraße 12,
9300 St. Veit an der Glan
Telefon: +43 4212 45690
E-Mail: mail@pseiner.at


Gestaltung, Realisierung und Betreuung

W3Bline, e.U.
Vania Valdez-Papini, MSc.
Jantschgasse 35
9020 Klagenfurt am Wöthersee
Mobil: +43 664 100 7847
E-Mail: office@w3bline.com
www.W3Bline.com